[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Werner Pidde.

Kontakt :

Thüringer Landtag:
FON (03 61) 3 77 23 37
FAX (03 61) 3 77 24 17

Wahlkreisbüro:
FON (0 36 22) 6 83 58
FAX (0 36 22) 6 83 59

» E-Mail

 

­ :


Dr. Werner Pidde

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit 1994 vertrete ich den Südteil des Landkreises Gotha im Thüringer Landtag.

Politiker sein, das ist oft nicht einfach. Immer aber bemühe ich mich, ein offenes Ohr für die Fragen und Probleme der Menschen in der Region zu haben. Zu meiner Grundeinstellung gehört es, offen miteinander zu reden. Daher weiß ich, wie wichtig es ist, sachlich Argumente auszutauschen und Lösungen zu suchen. Und genauso handele ich als Politiker.

Wenn Sie Fragen oder auch Ideen haben, dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Ihr Werner Pidde

 

Dass Abgeordnete in den knapp sieben Wochen Parlamentsferien in der Sonne brutzeln ist ein Märchen. Fast jeder gewählte Vertreter, aber auch die Minister und der Ministerpräsident nutzen die sitzungsfreie Zeit zwischen Juni und August für zahlreiche Vor-Ort-Besuche im Freistaat. Für Gespräche mit Bürgern, mit Lokalpolitikern, Unternehmern und den Ortsvereinen.

Veröffentlicht am 18.08.2017

Bildung & Kultur; Gemeindeentwicklung im Visier :

Bürgermeister Christian Jakob erklärt Dr. Werner Pidde den Stand der Bauarbeiten an der Sporthalle für das Gymnasium

Jüngst besuchte Dr. Werner Pidde die Gemeinde Neudietendorf. Neben einem Gespräch mit Bürgermeister Christian Jakob (CDU) besuchte der Landtagsabgeordnete die evangelische Kindertagesstätte „Arche“, die im nächsten Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

In 8 Gruppen singen, feiern, lernen und spielen hier momentan 126 Kinder aus Neudietendorf und dem Ortsteil Kornhochheim. „Die Einrichtung hat somit ihre Kapazitätsgrenze erreicht“, erklärt die Leiterin Bianka Borkhardt.

Veröffentlicht am 17.08.2017

Pidde auf Talsperrentour mit Ramelow und Tiefensee

Schon seit Jahren drängt Bürgermeister Marco Schütz die politischen Entscheidungsträger zur Unterstützung: Zwei wunderschön gelegene Talsperren in Tambach-Dietharz könnten touristisch genutzt werden. Investoren für Ferienhaussiedlungen signalisieren Interesse und eine vielfältige Nutzung für Wassersportler, Kletterer, Taucher und Erholungssuche ist denkbar. Grund genug für Dr. Werner Pidde, sich zunächst mit Staatssekretär Georg Maier und später auch Ministerpräsident Bodo Ramelow, Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und zahlreiche Entscheidungsträgern wie Thomas Stepputat von der Thüringer Fernwasserversorgung und Marco Schütz vor Ort ein Bild zu machen.

Veröffentlicht am 09.08.2017

Auf Initiative der SPD im Bund wurde im Zusammenhang mit der Neuregelung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen auch der Unterhaltsvorschuss neu geregelt. Ab dem 1. Juli 2017 haben nunmehr alle minderjährigen Kinder einen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss. Die Begrenzung bis zum 12. Lebensjahr ist weggefallen.

Veröffentlicht am 09.08.2017

Abgeordneter  informiert sich über Komplexsanierung der Grundschule Emsetal

Die Stadt Waltershausen lässt gegenwärtig den Grundschulstandort "Emsetal" in Schwarzhausen sanieren.

Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Brychcy und dem Fraktionsvorsitzenden von SPD/ Bündnis 90 – Die Grünen Marco Wölk besuchte der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Werner Pidde eine Woche vor Beginn des neuen Schuljahres die Groß-Baustelle in Schwarzhausen.

Die Gesamtkosten für das Vorhaben „Sanierung und Umbau der Grundschule Emsetal in Schwarzhausen inklusive Sporthalle“ sind mit 1,7 Millionen Euro veranschlagt. „Den Löwenanteil von 1,0 Millionen Euro bezahlt der Freistaat Thüringen aus dem Schulinvestitionsprogramm, hebt Pidde hervor und ergänzt: „Wir fördern den Umbau der Schule, damit die Schüler künftig in einem Gebäude lernen können, das barrierefrei und energetisch saniert sein wird“, so Pidde.

Veröffentlicht am 08.08.2017

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.