10 Millionen für Kurorte in Thüringen, davon 1,76 Millionen Euro in den Landkreis Gotha

Veröffentlicht am 19.09.2018 in Landtag

„Am 1. Oktober 2018 erhalten 18 Thüringer Kommunen insgesamt 10 Millionen Euro aus dem Sonderlastenausgleich für die Kurorte. Dieser Ausgleich entlastet die Thüringer Kurorte und umliegenden Gemeinden, fördert deren Infrastruktur und garantiert nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit“, so der Landtagsabgeordnete Dr. Werner Pidde.

Zu den Profiteuren im Landkreis Gotha zählen erneut Friedrichroda mit 952.374,88 Euro, Bad Tabarz mit 718.325,23 Euro und Tambach-Dietharz mit 90.814,09 Euro. Bad Liebenstein ist mit über 1,35 Mio. Euro der größte Nutznießer des Sonderlastenausgleiches in Thüringen. Die Verteilung der Mittel erfolgt zu zwei Dritteln nach den Übernachtungszahlen 2017 und zu einem Drittel nach der Bettenkapazität 2016.

„Auch 2019 werden noch einmal 10 Millionen Euro für die Thüringer Kurorte bereitgestellt. Ich werde mich dafür einsetzen, dass auch im Haushalt 2020 Kommunen in Thüringen Unterstützung erhalten“, so Pidde abschließend.

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail