Breitbandausbau für den Landkreis

Veröffentlicht am 07.02.2017 in Arbeit & Wirtschaft

Pidde: Flächendeckender Ausbau des schnellen Internets in Verantwortung der Kreisverwaltung bringt Erfolg

Die hartnäckige Weigerung des Landrates Konrad Gießmann, mehr Verantwortung für einen flächendeckenden Ausbau des schnellen Internets im Landkreis Gotha zu übernehmen, hat den SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Werner Pidde Ende vergangenen Jahres veranlasst, im Rahmen einer parlamentarischen Anfrage genauer nachzufragen. Nun liegt die Antwort der Landesregierung vor.

Danach sind 12 Thüringer Landkreise, darunter auch der benachbarte Ilmkreis, für ihr Kreisgebiet tätig geworden und haben die zurzeit üppig fließenden Bundesfördermittel für den Breitbandausbau beantragt und zum Teil schon erhalten.

Aus Sicht Piddes ist es geradezu fahrlässig, dass der Gothaer Landrat mit Verweis auf Zuständigkeiten ein stärkeres Engagement des Landkreises für flächendeckendes schnelles Internet im Landkreis abgelehnt hat.

„Wenn mehr als zwei Drittel der Thüringer Landkreise die Voraussetzungen dafür schaffen konnten, um für den flächendeckenden Breitbandausbau in ihrem Kreisgebiet tätig zu werden und die Fördermittel des Bundes dafür beantragen zu können, dann muss sich Landrat Gießmann schon fragen lassen, warum er das nicht wollte?“, so Pidde.

Auf die Folgen des fehlenden Engagements des Landkreises für den flächendeckenden Breitbandausbau hatte der Vorsitzende der Kreistagsfraktion von SPD-Bündnis 90/Die Grünen, Stefan Schambach, bereits im Herbst hingewiesen. Pidde teilt die Befürchtung Schambachs, dass im Landkreis Gotha durch das zu kleingliedrige Vorgehen - ohne koordinierendes Engagement des Kreises - am Ende sogenannte weiße Flecken ohne schnelle Internetanbindung übrig bleiben werden.
Foto: Telekom

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail