Gotha muss Kreisstadt bleiben

Veröffentlicht am 27.10.2016 in Kreistag

„Den Vorschlag des Innenministers zur Fusion des Landkreises Gotha mit dem Ilmkreis unterstütze ich voll und ganz“, erklärt Dr. Werner Pidde. Dadurch entsteht eine starke und leistungsfähige Gebietskörperschaft im Zentrum Thüringens.

Der Landtagsabgeordnete will sich unermüdlich dafür einsetzen, dass Gotha Kreisstadt des neu strukturierten Landkreises bleibt. 

Das Landratsamt und die nachgeordneten Behörden, vom Kommunalen Abfallservice bis zur Internate GmbH, beschäftigen über 600 Mitarbeiter. „Dies ist ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor für die Region“, betont der SPD-Politiker. Zudem befinden sich alle Immobilien, die für eine vernünftige Verwaltung notwendig sind, im Eigentum des Landkreises.

Strukturell, wirtschaftlich und finanziell ist der Erhalt der Kreisstadt Gotha regional und überregional überaus bedeutend“, so Pidde abschließend.

Bis 2018 soll die Gebietsreform in Thüringen umgesetzt sein.         

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail