Kita-Regeln in Wandersleben heiß diskutiert

Veröffentlicht am 24.08.2018 in Soziales

Jens Leffler, Susanne Kecke, Werner Pidde, Dieter Honauer und Sabine Köhler

„Mehr Flexibilität und keine starren Regeln“ fasst Dr. Werner Pidde die Ergebnisse der Diskussion in der DRK-Kindertagesstätte „Dreikäsehoch“ in Wandersleben zusammen. „Ich nehme wertvolle Anregungen für die im Landtag laufende Diskussion zur Kita-Gesetzgebung mit“, so der SPD-Landtagsabgeordnete.

Nach Meinung von Susanne Kecke, Leiterin Kindertagesstätte, müssen Möglichkeiten geschaffen werden, bei Langzeiterkrankungen oder Urlaub der Mitarbeiter auf Erziehungshelfer zurückzugreifen. Für Kecke ist die Qualität in den Kindereinrichtungen wichtiger als weitere beitragsfreie Kindergartenjahre. Bürgermeisterkandidat Jens Leffler (CDU) hat Bedenken bezüglich der räumlichen Ausstattung einer Kindertageseinrichtung. Für ihn sind die stur vorgegebenen Quadratmeterzahlen für die Gruppenräume unsinnig. „Sobald ein Kind mehr die Einrichtung besucht, müssten wir unsere Einrichtung umbauen, nur weil ein halber Quadratmeter im Gruppenraum fehlt“, argumentiert Leffler.

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail