Loch an Loch

Veröffentlicht am 24.08.2009 in Umwelt & Energie

Dr. Werner Pidde fordert eine schleunige Sanierung der Landesstraßen.

Bürger warten vergebens auf die
Sanierung der Landesstraßen

Mit der wiederholten Forderung nach einer grundhaften Sanierung der Landesstraßen hat sich Dr. Werner Pidde an die Öffentlichkeit gewandt. Die „grundhafte Sanierung muss endlich Vorrang vor dem Flicken von Löchern haben“, betont unser Landtagsabgeordneter.

Am derzeitigen Zustand gibt es für ihn nichts zu beschönigen: „Ob man sich auf einer Bundes- oder Kreisstraße einerseits oder andererseits auf einer Landesstraße fortbewegt, zeigt nicht nur das Schild am Straßenrand. Man merkt es zuallererst am Arbeits-aufkommen der Federn und Stoßdämpfer.“
Ein Beispiel dafür ist die Strecke zwischen Ernstroda und Schnepfenthal, ein weiteres die Straße zwischen Georgenthal und Schönau.
Damit nicht genug: Dr. Werner Pidde verweist auch auf die Ortsdurchfahrt von Walterhausen von der Ohrdrufer Straße über die Ortsstraße bis rein nach Schnepfenthal. Hier kann niemand mehr bei Regen wegen der vielen Pfützen zu Fuß gehen. Die Fassaden der Häuser werden regelmäßig bespritzt. Die Folge: viele Beschwerden von Hausbesitzern.
Die Ursachen für derlei Straßenprobleme findet man in den Haushaltsplänen des Freistaates Thüringen. Seit Jahren nutzen die jeweiligen Thüringer Verkehrsminister egal ob Schuster, Trautvetter oder jetzt Wucherpfennig das Landesstraßenbauprogramm als Sparbüchse!
Betrug der Landesanteil im entsprechenden Bau-programm in den 90er Jahren noch zwischen 75 und 95 Mio. Euro jährlich, so schrumpfte die Summe in den letzten10 Jahren auf einen Betrag zwischen 40 und 65 Mio. Euro pro Jahr. Die Folge: Die notwendigen Sanierungsmaßnahmen werden Jahr für Jahr immer weiter verschoben. Ein Ärgernis für Autofahrer und Anwohner. Doch eben nicht nur für diese. Dr. Werner Pidde, seines Zeichens auch finanzpolitischer Sprecher im Thüringer Landtag, verweist auf einen anderen Umstand: „Das regelmäßiges Löcherflicken ist letztendlich auch nicht billiger als eine einmalige grundhafte Sanierung!“
Nun wird zum wiederholten Mal angekündigt, dass die Ortsstraße im nächsten Jahr saniert werden soll. Die gleiche Ankündigung wie vor 3 oder 5 Jahren. Hoffentlich folgen diesmal auch Taten.

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail