Multicar trotzt der Krise - Pidde bei Waltershäuser Fahrzeughersteller

Veröffentlicht am 06.05.2009 in Arbeit & Wirtschaft

Werkleiter Nils Sander informiert Dr. Werner Pidde über die Lage bei Multicar.

„Jede Krise birgt auch Chancen. Man denkt über neue Möglichkeiten nach und verändert, wo es nötig ist“, schaut Nils Sander, Werkleiter der Multicar Spezialfahrzeuge GmbH optimistisch in die Zukunft. Beim Besuch des Landtagsabgeordneten Dr. Werner Pidde verwies Sander zudem auf die starken Partner in der HAKO-Gruppe und hofft, dass sich die »dunklen Wolken« bald lichten.

Im Moment kämpfen die 200 Mitarbeiter des Waltershäuser Fahrzeugbauers mit einem beträchtlichen Absatzrückgang bei den Nutzfahrzeugen. Potenzielle Käufer haben große Probleme. Industrie und Kommunen üben sich in Zurückhaltung und scheuen finanzielle Risiken. Der Export nach Russland ist völlig zum Erliegen gekommen.
Sander erläuterte dem SPD-Politiker, dass Multicar seine Produktion zurückgefahren hat. Die seit Januar vereinbarte Kurzarbeit soll bis Jahresende weitergeführt werden. Die Zeit wird im Waltershäuser Fahrzeugwerk jetzt aktiv für Aus- und Fortbildung zu genutzt. Wertvolle Mitarbeiter bleiben dem Unternehmen dadurch erhalten.
Gegenwärtig sind 27 Lehrlinge in der Ausbildung. „Ausbildung ist Unternehmenspflicht“ so Nils Sander und lobt dabei die gute Zusammenarbeit mit dem Firmenausbildungsverbund in Gotha.

Klein
Pers. Referent

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail