PMO-Mittel für Kinderhospiz

Veröffentlicht am 12.02.2019 in Ankündigungen

Das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz erhält 370.800 Euro aus den sogenannten PMO-Mitteln  für den Umbau und die Ausstattung zweier Häuser“, informiert Dr. Werner Pidde.

Politische Parteien und Massenorganisationen der DDR häuften ein beträchtliches Vermögen an. „Liquide Mittel, Immobilien, Eigenbetriebe, Kunstwerke, Auslandskonten und Unternehmen im Ausland zählen dazu“, erläutert der Landtagsabgeordnete. Dieses PMO-Vermögen verwaltet die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben treuhänderisch. Die  Mittel bekommen die ostdeutschen Bundesländer  für  gemeinnützige, soziale  oder kulturelle Zwecken.

„2018 erhielt Thüringen aus diesem Vermögen mehr als 32 Millionen Euro“, berichtet der SPD-Politiker. Unzählige Stiftungen, Gemeinden und Vereine profitieren davon. In Tambach-Dietharz werden nun Therapie- und Sozialräume entstehen. Dringend notwendige Lagerflächen, beispielsweise für Therapiebetten und mitgebrachte Rollstühle entlasten die Einrichtung räumlich. Und eine Kreativwerkstatt für Holz und Keramik fördert die Kinder und Familien, die im Kinderhospiz Erholung und Entlastung suchen.

Livia Schilling

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail