Truppenübungsplatz Ohrdruf wird Standortübungsplatz

Veröffentlicht am 27.08.2012 in Freiheit & Sicherheit

Dr. Pidde und Eleonore Mühlbauer informieren sich zur Problematik des Truppenübungsplatzes Ohrdruf.

Pidde: Viele Fragen noch offen

„Eine ganze Reihe Fragen müssen noch geklärt werden“, sagte Dr. Werner Pidde nach der Besichtigung der SPD-Landtagsfraktion auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf und einer anschließenden Diskussionsrunde mit Interessierten und Verantwortlichen im Juli und der jetzigen Entscheidung der Bundeswehrführung zur militärischen Weiternutzung als Standortübungsplatz.

Offen sind die Anzahl der verbleibenden Dienstposten der Bundeswehr sowie die Anzahl der verbleibenden Arbeitsplätze für Zivilangestellte. Noch gibt es keine Aussagen zu den Unterbringungsmöglichkeiten der zukünftigen Nutzer auf dem Gelände, der zukünftigen Truppenstärke, dem favorisierte Ausbildungsschwerpunkt der angehenden Soldaten sowie über eventuelle bauliche Veränderungen auf dem Truppenübungsplatz. Mit welchen Waffen erfolgt die zukünftige Ausbildung? Sind dazu Veränderungen auf dem Gelände vorzunehmen bzw. ist der Bau neuer Schießanlagen vorgesehen?
„Außerdem besteht nach wie vor in der Bevölkerung großes Interesse, ob und wie entmunitionierte Bereiche des Areals auch der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden können, damit diese an der einzigartigen Flora und Fauna auf dem Gelände teilhaben können“, so der Landtagsabgeordnete.
Aus diesem Grund haben Pidde und Eleonore Mühlbauer, SPD-Landtagsabgeordnete aus dem Ilmkreis, die Problematik des Truppenübungsplatzes Ohrdruf über eine Parlamentarische Anfrage im Landtag thematisiert.

 

Meine Arbeit im Landtag

Mein SPD-Ortsverein

SPD Waltershausen

Kontakt

Thüringer Landtag 

Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Telefon: +49 361 377-2337
Telefax: +49 361 377-2417


Wahlkreisbüro Waltershausen

Bremerstraße 2
99880 Waltershausen

Telefon: +49 3622 683-58
Telefax: +49 3622 683-59
E-Mail